KMU.DIGITAL

bestehend aus einer Beratungsförderung sowie einer Umsetzungsförderung.

Das Program KMU.DIGITAL fördert die Beratung österreichischer KMU zu diversen Themen der Digitalisierung, wobei die Beratung von zertifizierten ExpertInnen erfolgen muss. Aufbauend auf diese Beratung, bei der bis zu € 3.000,- gefördert werden, kann in weiterer Folge auch die Umsetzungsförderung in Anspruch nehmen. Hierbei können nochmal bis zu € 6.000,- als Zuschuss in Anspruch genommen werden.

Die Beantragung der Fördermittel ist voraussichtlich
ab April 2022 wieder möglich.

Förderung BERATUNG bis zu € 3.000,-

Status- und Potenzialanalyse
Strategieberatung

Förderung UMSETZUNG bis zu € 6.000,-

Sichere IT-Systeme

Möglicher Förderbetrag als Zuschuss € 9.000,-

Häufige Fragen zu KMU.DIGITAL

Wer und was wird gefördert?

Während mit der Beratungsförderung Status- und Potenzialanalysen sowie Strategieberatungen gefördert werden, ist es in der Umsetzungsförderung die Umsetzung dieser Digitalisierungsmaßnahmen (aufbauend auf die in Anspruch genommene Beratungsförderung). Hierzu sind in der Regel alle KMU (gewerbliche Unternehmen und freie Berufe) mit Firmensitz in Österreich berechtigt, wobei es dafür auch einige Ausnahmen zu berücksichtigen gibt.

Die förderbaren Umsetzungsmaßnahmen müssen bestimmten Kriterien entsprechen, die in konkrete Themenbereiche eingeteilt sind.  Wir beraten Sie dazu gerne. 

Wie hoch wird gefördert?

Durch Kombination von verschiedenen Modulen können für die Beratungsförderung bis zu € 3.000,- als Zuschuss in Anspruch genommen werden. Für die weiterführende Umsetzungsförderung kann ein Betrag von bis zu € 6.000,- rückerstattet werden.